Berufsbild Dipl. Erlebnispädagoge*in

Als Dipl. Freizeit- & Erlebnispädagoge*in nutzt Du die Natur zum Lernen. Durch die Kraft der Natur, werden neue Denkprozesse in Gang gesetzt die zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen.

Du führst Menschen aus dem "Computer" Alltag hinaus in die Natur, wo wieder Kraft und Energie getankt wird, die sowohl im privaten, als auch im schulischen bzw. beruflichen Leben zum Tragen kommen.

Mit der sehr aktuellen und im Trend liegenden Freizeit- und Erlebnispädagogik - Ausbildung, unterstützt Du Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Der ganzheitliche Zugang zur Natur wird Ihre persönliche Entwicklung positiv beeinflussen und Sie lernen auch Ihre Sinne und Gefühle wieder bewusst wahrzunehmen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich das Menschen im Wald "zu sich finden" Kinder werden wieder Kinder, Jugendliche werden sich ein Stück weit bewusster und Erwachsene finden wieder zu sich.

Alle Übungen der Erlebnispädagogik sind so ausgerichtet das die 3 Sinne ansprechen - sehen-hören-tun,

das garantiert einerseits das verstehen & aktive lernen und hat anderseits zur Folge das Verhaltensweisen (die eigene und die der anderen) sofort sichtbar und spürbar werden.

Es wird es eine Freude für Dich zu sehen wie unnatürliche, starr antrainierte Verhaltensmuster der virtuellen, schnelllebigen Zeit sich verändern,

durch einfache Zugänge zur Natur werden neue Impulse und Denkansätze für das tägliche Leben miteinander vermitteln.

Staudamm-bauen

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen